Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Terminen und Veranstaltungen.

Diese Seite wird laufen aktualisiert.

Gerne können Sie uns auch nach individuellen Workshops und Kursen anfragen.

Bei Fragen wenden Sie sich einfach an unser Büro.

 

 

 

Seminar: Aroma-Pflege in Pädiatrie / Onkologie - 2 Tage

 

Unter Aromapflege versteht man die Anwendung ätherischer Öle in Pflegeaufgaben wie in der Haus- und Klinikkrankenpflege, Altenpflege, Kinderkrankenpflege, Mutter- und Säuglingspflege rund um die Geburtshilfe, pflegerische Begleitung in der Notfallmedizin als auch in der Pflegebegleitung Sterbender.

 

Es konnte wissenschaftlich nachgewiesen werden, dass die Wirkung eines Öls nicht durch einen einzelnen Inhaltsstoff bestimmt wird. Die Öle entfalten ihre ganzheitliche heilende Kraft durch das Zusammenspiel verschiedener Substanzen. Die Natur hat so Antiinfektiosa, Schmerzlöser, Entzündungshemmer u.a. entnahmebereit zur Verfügung gestellt.

 

Aromatherapie ist unter der Nursing Intervention Klassifikation aufgeführt. Sie ist dort wie folgt definiert: Verabreichung von ätherischen Ölen durch Massage, Einreibungen von Salben oder Lotionen, Bäder, Inhalationen, Duschen, heisse oder kalte Kompressen, zur Beruhigung, Schmerzlinderung, Entspannung und Steigerung des Wohlbefindens (Buleckek, Butcher & Dochterman, 2008)

 

Heutzutage ist die Aromatherapie als komplementäres Heilverfahren wesentlich besser anerkannt als noch vor zehn oder 20 Jahren. Gemäss Eliane Zimmermann (2005) hat die Aromatherapie in Deutschland, Österreich und der Schweiz festen Fuss gefasst, und wird dadurch in vielen Krankenhäusern sowie Alters- und Pflegeheimen mit Erfolg eingesetzt.

 

Die Aromatherapie ist inzwischen zu einem sehr beliebten Werkzeug geworden, welches Krankenschwestern benützen können, um die Pflege zu ergänzen, weiter zu entwickeln und zu verbessern (Buckle, 2001).

 

Nach den Unfällen stellen die Krebserkrankungen die zweithäufigste Todesursache im pädiatrischen Bereich dar (Feydt-Schmidt, 2015). Die häufigsten Krebserkrankungen im pädiatrischen Bereich sind Leukämien, Hirntumore, Lymphome, Nephroblastome, Neuroblastome, Knochentumore und Retinoblastome (Feydt-Schmidt, 2015).

 

Den Effekt von Aromatherapie, während einer Stammzellentransplantation, untersuchten Ndao, Ladas und Cheng et al (2010) in einer doppelblind, Placebokontrollierten, randomisierten Studie in einem Krankenhaus in den USA. Natürlich gibt es noch viele weitere interessante Studien zu diesem Thema welche an diesen zwei Tage besprochen werden.

 

  • Kurze Einführung in die Geschichte der Aromatherapie
  • Einführung in die Welt der ätherischen Öle – Was sind ätherische Öle
  • Qualität, Chemie, Herkunft der ätherischen Öle
  • Wirkungsweise und Anwendung der ätherischen Öle
  • Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung
  • Vorsichtsmassnahmen im Umgang mit ätherischen Ölen
  • Anwendung, Dosierung
  • Einführung in die Welt der Trägeröle, Fette Öle
  • Einführung in die Welt der Hydrolate
  • Porträt von wichtigen ätherischen Ölen
  • Wichtige Anwendungsformen (Duftlampe, Massageöl usw.)
  • Anatomie, Physiologie, Krankheitsbilder
  • Anwendung, Kombination und Indikationen der Öle
  • Besondere Umgang mit Säuglingen

Sie erhalten:

  • Detaillierte Kursunterlagen
  • Verschiedene erprobte Rezepte
  • Kursteilnehmer haben die Möglichkeit über die Hotline offene Fragen zu stellen

Voraussetzung: medizinische Fachpersonen

Kosten: CHF 360.—

Dauer: 2 Tage

Datum: auf Anfrage

Zeit: 09:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung erforderlich

Geleitet wird dieses Seminar von Michèle Meier-Brüllhardt